Skip to main content

Diana Lettner

Seit meiner Ausbildung zur professionellen Sprecherin beschäftige ich mich nicht nur intensiv mit den Themen Stimmklang, Ausdrucksfähigkeit und Auftrittswirkung, sondern gebe auch aktiv Stimm-, Sprech- und Medientrainings. Unbewusst inspirierten mich Stimme und Sprechweise schon von klein auf dazu, die Gefühle, die beim Sprechen hervorgerufen werden, zu ergründen.

Seit 10/2022 Kulturmanagement — Gastdozentin für den berufsbegleitenden Lehrgang Art & Economy an der Universität für angewandte Kunst zum Thema ‚Die verbindende Wirkung der menschlichen Stimme‘.

Berufliche Erfahrung: Ich bin Unternehmensberaterin, zertifizierte Kommunikationstrainerin, dipl. Sprecherin, Service Designerin sowie seit 2015 Unternehmerin via schön hoch zwei (sh2). Davor war ich zwei Jahrzehnte auf Unternehmens- wie Agenturseite tätig, davon mit und ohne Mitarbeiterführung. Ich bringe Erfahrungen mit in den Geschäftsbereichen Business Development & Innovation, Marketing & Vertrieb, Persönlichkeit & Weiterbildung  – sowie in der Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation.

Ausbildungen: Neben einem Fundus an Berufs- und Führungserfahrung in unterschiedlichen Karrieremodellen habe ich Aus- und Weiterbildungen in Marketing- und Multimedia Coaching, Service Design Thinking, Beratung und Training in Sprechen und Moderieren vor Publikum (bei Schule des Sprechens) sowie in Stimmtraining (Linklater Methode) und in Synchronisation (OpusCommunication München).

Derzeitige Schwerpunkte: Training für Stimme, Sprechen und Kommunikation, Coaching zur Positionierung sowie das Neudenken und Gestalten von Innovation und unternehmerischer Zukunft in Service Design Workshops.

Erfahrungen: Programme zur Führungskräfteentwicklung, Newplacement, Teamentwicklung, Selbst- und Teamführung.

Privates: Ich bin Wienerin. 1971 geboren, wohne mit meinem Sohn und unserer ‚Feli-Fee die Wohnkatz‘ im Alsergrund, meine Tochter ist aus dem Haus. Wenn es passt und wenn die Katz keinen Katzenkeksis mehr hinterherjagen mag, illustriere ich für ein Kinderbuch. In der Geschichte dreht sich alles um eine Eule, um Fensterkatzen und die Gemeinsamkeiten zu ihren Zweibeinern. Ein Bilderbuch, man kann es sich vorstellen, rund um die Liebe zu wunderweichen flauschigen Wesen, ihre liebenswerten Eigenarten und Gemeinsamkeiten. Was fehlt: der Titel.

Und alles nicht artig, sondern großartig.

Willst du alles nicht artig, sondern großartig, schreibe mir eine E-Mail.